Hecken-Unsere wertvollsten Lebensräume in Europa!

Eingetragen bei: Allgemein, Natur+Umwelt, Pflanzen | 0

 

Unsere Hecken sind wertvolle Lebensräume

HECKE

Quelle: www.fachdokumente.lubw.baden-wuerttemberg.de

 

Hecke – aus dem althochdeutschen „Hag“ – bedeutet die Einzäunung einer Fläche mit Sträuchern.
Auch die „Hagebutte“ zeigt auf die Wurzeln dieses Begriffes zurück.
Wie im oberen Bild zu sehen wird dieses Biotop in 3 Zonen eingeteilt, der Kern-, der Mantel- und der Saumzone.

In der Kernzone finden wir Bäume wie Feldahorn, Hainbuche, Salweide, Vogelbeere und Vogelkirsche, die aufgrund ihrer mittleren Wuchshöhe als „Bäume 2. Ordnung“ bezeichnet werden.
Schwarzdorn, Weißdorn, Hundsrose, Hasel, Hartriegel, oder Holunder finden wir als lichtliebende Sträucher in der Mantelzone.
Abschließend finden wir die Saumzone.Hier wachsen Gräser, Wildkräuter und Stauden, wie Vogelwicke, Hauhechel, Lab- und Kreuzkraut oder auch Mädesüß, Gilbweiderich und Weidenröschen. Das sind nur einige wenige Arten, die ich genannt habe, insgesamt lassen sich etwa 600! verschiedene Pflanzenarten in unseren heimischen Hecken entdecken.
Bei den Tierarten kommen wir etwa auf beachtliche 900 unterschiedliche Arten. Ein Lebensraum also, der absolut schützenswert ist.

Einige dieser Tierarten seien folgend genannt:

Insekten: Wildbienen-, Ameisen-, Mücken-, Fliegen-, und Käferarten in Hecken.
Tagfalter: Kaisermantel, Kleiner Fuchs, Distelfalter, Tagpfauenauge und C-Falter
Blattläuse, Wanzen- und Zikadenarten, eher versteckt in der Hecke lebend. Diverse Spinnenarten
und auch Arten aus der Säuger-, Amphibien-, Reptilien- und Vogelgruppe. Iltis, Igel, Haselmaus, Erdkröte, Schlingnatter, Zauneidechse, Neuntöter, Elster und Goldammer sind damit stellvertretend genannt.

Unsere heimischen Hecken sind die artenreichsten Lebensräume, die wir in Europa haben.

Sie bieten Brut- und Nistmöglichkeiten, Nahrung, Schutz und Überwinterungsquartier auf einem Raum. Durch Lesesteinhaufen und Totgehölze sowie Kleinstgewässer entsteht so ein wertvoller Biotopverbund, der einen Anwachs heimisch wichtiger Arten gewährleistet und fördert. Jede,r, die /der einen Garten für sich beanspruchen kann, kann so durch Anbau heimischer Gehölzarten dazu beitragen, dass auch in Siedlungen mehr Leben herrscht und unsere Artenvielfalt gewährleistet bleibt. Tiere finden so auch hervorragende Schutz-, Nahrungs- und Zwischenstoppmöglichkeiten.

Hier nun nochmal eine Zusammenfassung der Ökologischen Funktionen von Hecken.

Hecken sind:

– Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen;
– bieten Lebensraum für viele Wirbellose, Amphibien, Reptilien, Vögel und Kleinsäuger: sie dienen als Ansitz- und Singwarte, bieten Schutz und Deckung vor Witterung, Feinden und Störungen;

– sind Überwinterungsquartier, Wohn-, Schlaf-, Brut- und Nahrungsraum;
– vernetzen verschiedene Biotope miteinander, d.h. sie bilden Wanderwege und ermöglichen die Ausbreitung von Tieren und Pflanzen in ansonsten landwirtschaftlich (o.forstwirtschaftlich) genutzter Landschaft;
– tragen damit zu einem biologischen Gleichgewicht in der Natur bei;
– erhöhen die landschaftliche Vielfalt und damit den Erlebniswert der Landschaft;

– liefern Schutz vor Schneeverwehungen;
– bieten Windschutz;
– verhindern die Bodenerosion;
– fördern die Taubildung;
– verringern die Verdunstung;
– stabilisieren die Bodenfeuchte;
– schaffen einen Ausgleich sowohl der Bodentemperatur als auch der   bodennahen Lufttemperatur, so daß keine Temperaturextreme auftreten;
– vermindern den Befall der landwirtschaftlichen Nutzpflanzen mit tierischen Schädlingen durch eine biologische Regulation und Schaffung eines biologischen Gleichgewichts dadurch, daß die natürlichen Feinde der Schädlinge von den Hecken aus in die Felder einwandern können;
– erhöhen insgesamt die landwirtschaftlichen Erträge der angrenzenden Felder

Sicher hast du schon unseren kurzen Film angesehen und angehört 😉 dort kannst du hören, wie viel in einer Hecke geboten ist.
Ich persönlich freue mich ganz besonders über dich als neue,n Heckenpflanzer, in ^^.

Deine ConnyKeule

Lebensraum Hecke, Hecken pflanzen, Hecken schneiden, Heckentiere, Heckenarten, Hecken Pflanzenarten, Wilde Hecken, Lebendige Hecken, Lebendige Zäune, Lebendiger Zaun

Share to Google Plus
ConnyKeule
Verfolgen ConnyKeule:

Ich bin ein Kind der Erde. Ich liebe die Natur und alle Lebewesen. Wie schön unser Planet mit all seinen Facetten ist, will ich dir in Erinnerung rufen. Denn nur durch die Gaben unserer Mutter Erde sind wir das was wir sind!

ConnyKeule
Letzte Einträge von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.